Kasualgebühren

"Für Amtshandlungen sind Gebühren zu erheben." 

So steht es in der Kirchengemeindeordnung. Die jeweiligen Beträge werden durch eine "ortskirchliche Satzung" festgelegt, d.h. vom Kirchenvorstand beschlossen und veröffentlicht.

Derzeit gilt folgende Regelung:

Taufe 30 € (Organistengebühr)
Taufe (eines Kindes, bei der die Eltern nicht zur Gemeinde gehören) 25 €
+ 30 € Organistengebühr
   
Trauungen 
(wenn beide einer Kirche angehören)
75 €
+ 30 € Organistendienst
Trauungen
(wenn nur einer einer Kirche angehört)

100 €
+ 30 € Organistendienst

Trauungen 
(wenn das Ehepaar nicht zur Gemeinde gehört)
100€
+ 30€ Organistendienst
   
Beerdigungen
(eines Kirchenangehörigen)
50€
(+30€, wenn der Organist unserer Gemeinde gespielt hat)
Beerdigungen
(eines Konfessionslosen)
150 €
Beerdigungen 
(eines Kirchenangehörigen, der nicht zu unserer Gemeinde gehört)
75€
+ evtl. Organistengebühren
   
Trauerfeier in unserer Kirche 50 € Verwaltungsgebühr 
50 € Nutzung Kirche
Segensgottesdienst 30 €
   


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Pfarramt stellt Ihnen über die Kasualgebühr eine Rechnung aus.

Wofür Ihre Gebühren verwendet werden....

... lässt sich auf einen kurzen Nenner bringen: 
Einnahmen aus den Kasualgebühren kommen unserer Verwaltung zugute. 
Dazu gehören z.B. Briefformulare, Vordrucke, die Wartung unserer technischen Geräte.

Dass wir anlässlich der Kasualien immer wieder auch zusätzlich noch Spenden bekommen, hilft uns sehr bei der Finanzierung der Aktivitäten in den Gruppen und Kreisen der Gemeinde. Wir sehen darin ein Zeichen äußerer und innerer Verbundenheit unserer Gemeindemitglieder mit "ihrer" Kirche.
Spenden fließen nicht in die Verwaltung, sondern werden unmittelbar ihrer Zweckbestimmung zugeführt; zur Vorlage beim Finanzamt stellen wir entsprechende Spendenquittungen aus.

Wir sind auch in Zukunft bemüht, unsere Verwaltungskosten so niedrig wie möglich zu halten, trotzdem schlagen die allgemeinen Kostensteigerungen auch in unserem Pfarramt zu Buche.

Darum sind wir für jegliche finanzielle Unterstützung unserer Gemeindearbeit sehr dankbar!